Fastenbrechen und Resumee

„Jeder Dumme kann fasten,aber nur ein Weiser kann das Fasten richtig abbrechen.“(George Bernard Shaw)

Während des Fastens verlangsamt der Stoffwechsel. Die Verdauungsorgane müssen sich allmählich wieder an ihre tägliche Arbeit gewöhnen. Daher sollte man hier ganz vorsichtig sein und am besten genauso anfangen wie man auch aufgehört hat. Frisches Obst und Gemüse, gut Kauen, bewusst essen,keine Genussmittel usw…In den Aufbautagen kann es sein, dass man extreme Müdigkeit und Antriebslosigkeit spürt. Auch das ist ganz normal, denn der Körper verbraucht ungefähr 1/3 seiner Kraft für die Verdauungsarbeit. Auch daran muss er sich wieder erst gewöhnen.

1. Aufbautag:
Früh: Grapefruit – Orangen Saft
Mittag: Smoothie aus Spinat, Feldsalat, Gurke, Sellerie, Erdbeeren, Ananas, Zitrone
Snack: Halber Apfel
Abend: Möhren-Tomatensuppe

2. Aufbautag:
so ähnlich wie der erste, nur etwas mehr :-)

Habe dann Tag für Tag immer mehr feste Nahrung eingebaut, und ergänzend täglich Buttermilch und/Leinsamen zu mir genommen um die Verdauung wieder etwas in Schwung zu bringen.

 

 

Um ein kurzes Resumee zu ziehen… es war großartig!
Körperlich fühle ich mich zwar nicht wie neugeboren (tut doch nicht alle immer so ^^), dafür aber sauber, entgiftet ;-) und energiegeladen. Ich würde es jeder Zeit wieder machen!
Wie ich bereits an anderer Stelle geschrieben habe, macht es schon etwas Arbeit sich täglich mit Säften zu versorgen. Außerdem verbraucht man auch ein ordentliche Menge an Obst und Gemüse und muss demensprechend oft und viel Einkaufen um die Frische zu gewährleisten.
Von gekauften Säften würde ich jedoch abraten, da diese hoch erhitzt werden um sie länger haltbar zu machen. Durch die Erhitzung gehen wichtige Mikronährstoffe verloren, aber um diese geht es uns ja letzlich!

Die anfänglichen Sorgen (von außerhalb) vor zuviel Muskelabbau, kann ich nicht bestätigen.
Bis der Körper wertvolle Muskelmaße abbaut, dauert es schon eine Weile! Zunächst ist er damit beschäftigt sich von Wasser, Fetten, Giftstoffen etc zu lösen.
Aber wir werden sehen, wie ich heute beim Crossfit abschneiden werde :-)

Ich danke besonders den TTs für euren Support und eure Fürsorge. Ich danke Danny für deine Hilfe, beim Entsaften und vorallem Entsafter sauber machen :)

Ganz wichtig, das hätte ich fast vergessen. Zusäzlich unbedingt VIEL VIEL VIEL TRINKEN !!!

Ich hoffe, ich konnte dem ein oder anderen etwas weiter helfen.
Bei Fragen schreibt mir einfach :-)

 

You may also like

Leave a comment