Gastrocheck Vegan – im péle Méle Berlin

Anlässlich der Aktion #sweetvegannovember schaue ich mich natürlich auch in der Berliner Gastroszene um.

Heute habe ich das Péle Méle in Berlin Neukölln besucht. Ein kleines, aber dafür umso gemütlicheres Lokal in der Nähe der Sonnenallee. Jeden Sonntag lädt das 100% vegane Café zu einem reichhaltigen Brunchbuffet ein.

Der Brunch findet immer von 10.00 – 15.00 Uhr statt und es empfiehlt sich definitiv einen Tisch zu reservieren. Das Angebot ist reichhaltig und man findet über süß, herzhaft, warm, kalt, knoblauchig, sauer, obstig,… alles was man sich vorstellen kann. Waldbeercreme, Sojajoghurt, Haselnusspudding, Rührtofu, Kartoffel-Möhrensuppe, Tomate-„Mozarella“, viele viele Salate, Grillgemüse und natürlich Brötchen und Brot mit 9 verschiedenen Aufstrichen findet ihr unter anderem auf dem sehr sauber und ordentlich aufgebauten und beschrifteten Buffettisch. 2 verschiedene Kuchen waren natürlich auch mit von der Partie.

Falls ihr mal vorbei schaut, kann ich euch besonders den Kürbiskern-Aufstrich, das Birnenchutney und den arabischen Reissalat mit Seitan, Möhren und Haselnüssen ans Herz legen! Und die dunkle Schokocreme :-)

Wie ihr den Bilder vielleicht entnehmen könnt, herrscht eine super angenehme, helle und einladende Atmosphere im Péle. Besonders die Kerzenhalter haben es mir als kleiner Beton-Freak angetan :-)

Ich kann einen Besuch hier wirklich sehr empfehlen, und zwar nicht nur für Veganer!

Die einzigen wirklich sehr kleinen Kritikpunkte, die ich abgeben würde sind folgende:

Die Obstplatte könnte für mein Empfinden ein wenig größer sein. Ich hatte ein ganz schlechtes Gewissen als ich mir ein paar Bananenstücke nahm und somit den Bananenvorrat bereits geleert hatte ;-) Außerdem fänd ich den Vermerk „Knoblauch inside“ auch noch ganz hilfreich. Ich kann mir vorstellen, das macht wahrscheinlich kein Café, dann gilt das eben für alle :-) Als Yogalehrerin bin ich mit meinem Knoffiverzehr lieber etwas sparsamer, bevor meine Schüler nicht mehr aus dem Shavasana aufwachen, nachdem ich meine Kopfmassage gegeben habe und meine Knoblauchfahne zurückgelassen habe. Aber das ist natürlich Kritik in hohen Tönen ;-)

Schaut euchs einfach selbst an und lasst es euch schmecken.

Den Cappuccino gibt es übrigens auch mit Hafer- anstatt Sojamilch, wer kein Soja verträgt.

Das Péle Méle findet ihr hier:
Innstraße 26, 12043 Berlin ‎

Der Brunch kostet 13,50€

 

Viel Spaß!

 

You may also like

Leave a comment