DREAMSURFER – Couchsurfen auf der Laugavegur

13.03.2012

Ich liege auf einer teddybärweichen Couchlandschaft in ein noch weicheres, riesiges Kissen gekuschelt und lausche den Klängen von Kruder&Dorfmeister. 360 Grad Musikgenuss dank bestem Bose-Equipment. Ein lichtdurchfluteter Raum mit schneeweißen, glatten Wänden. 2 Kuhfelle schmücken den Boden.
Ich schließe die Augen und versinke in Gedanken. Träume ich?!
Ich werde aus meinen Gedanken gerissen und kann nicht fassen was hier passiert. Nein, ich träume nicht. Ich bin tatsächlich in einem riesigen Apartment in Reykjavik Downtown gelandet. Auf dem isländischen Ku´damm (= Laugavegur) könnte man sagen :)
Und Jon hat soeben das beste Frühstück seit langem zubereitet. Mein Gaumen erfreut sich an einer köstlichen frischen Guacemole (mit Koriander), sowie Smoothie aus Mango, Banane, Spinat + Ingwer und einem blutroten frischgepressten Gemüsesaft aus Möhren, Rote Beete, Sellerie + Ingwer. Endlich ist sie da! Die kulinarische Überraschung, die ich mir so von Island erhofft hatte. Auch wenn das keine isländische Cuisine ist. Dafür ist es 100%ig nach meinem Geschmack!
Auch die Einrichtung gefällt mir ausgesprochen gut. Allein für dieses Bücherregal hat sich mein Trip gelohnt :) Ich würde mal behaupten, ich habe hier den Jackpot in Sachen Couchsurfing gezogen. Keine dreckigen Fußböden oder ausgediente Sofas, die als Schlafplatz dienen müssen. Ganz im Gegenteil.
Hier habe ich gleich 2 mega große und bequeme Couches zur Verfügung. Und trotzdem schlafe ich in einem riesigen Bett auf einer Tempur-Matratze die sich meinem Rücken anpasst :-)
Jon ist der gastfreundlichste und netteste Gastgeber, den man sich vorstellen kann…
Ich habe 2 Tage hier verbracht und wäre am liebsten noch länger geblieben. Oder am besten gleich eingezogen :-)

Special Thanks to Jon :-)
Thank you for hosting me. You seriously made my trip complete!

 

 

 Blick von der Dachterrasse

You may also like

Leave a comment